Zentralschw. Jungschützen Einzelwettkampf Glarus, 15. Sept. 2018

Sieg für Leonie Zurfluh

19.07.2003

SG Seedorf

1. Durchgang: 95 Punkte, Tiefschuss 96

2. Durchgang: 91 Punkte, Tiefschuss 90

Total 186 Punkte

Insgesamt 12 Jungschützen aus dem Kanton Uri qualifizierten sich für den Final, wovon drei aus Spiringen.

Die Insgesamt 12 Jungschützen

mit Kant. Jungschützenchef Felix Zurfluh

Gisler Silvan 178Pkt, Rang 14 Arnold Stefaine 163 Pkt, Rang 84 Imholz Kilian 168 Pkt, Rang 61

Kilian Imholz und Silvan Gisler erreichten das Kranzresultat (von hinten leider nicht erkennbar)


Download
Rangliste
Zentralschweizer-Einzelwettkampf 2018.pd
Adobe Acrobat Dokument 38.5 KB

Kant. Jungschützen Einzelwettkampf Seedorf, 01. September 2018

Stefanie Arnold nur knapp geschlagen auf Rang 2

Rang 2 und Rang 4 am Kant. Jungschützen Einzelwettkampf in Seedorf vom 01. September 2018

von links nach rechts:

Gisler Silvan (43+89=132Pkt., Rang 9)

Schuler Fabio (47+89=136Pkt., Rang 4)

Arnold Stefanie (44+92=136Pkt., Rang 2)

Gisler Ivan (46+85=131Pkt., Rang 15)

Arnold Thomas (Jungschützenleiter)


Download
Rangliste_Einzelwettkampf_2018-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.7 KB

Jungschützen Kant. Gruppenfinal Amsteg  25. August 2018

Sieg für unsere Jungschützengruppe mit 679 Punkten. Somit erreicht erneut eine Gruppe aus Spiringen die Qualifikation am Schw. Jungschützen Gruppenmeisterschaftsfinal reicht.

Die erfolgreichen Schützen sind Arnold Stefanie; 87Pkt. und 88Pkt. (Rang 3). Gisler Ivan; 86Pkt. und 87Pkt. (Rang 4). Gisler Silvan; 81Pkt. und 89Pkt. (Rang 10). Schuler Fabio; 80Pkt. und 81Pkt. (Rang 19)

Download
Gruppenfinal-Rangliste_2018_Gruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.7 KB
Download
Gruppenfinal-Rangliste_2018_Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.9 KB


JUVE-Final Thun 28.10.2017

Vier Veteranen und 5 Junioren am JUVE-Final in Thun dabei

Die Urner Delegation am JUVE-Final: (hinten von links) Theo Imhof KSVU, Josef Arnold, Bernhard Gisler. George Zgraggen, Niklaus Zgraggen und Walter Gisler. (Vorne von links) Andreas Odermatt, Leonie Zurfluh, Nicolas Imhof und Stefanie Arnold und Kilian Imholz.

 

Die beiden Urner Medaillengewinner: Georg Zgraggen (links) und Kilian Imholz.

Das Podest 300m Junioren Kat. D-U21 Stgw90 (von links): 2. Kilian Imholz, 1. Nicola Krainer, 3. Gian Schumacher


 

 

 

Die 97 Punkte im Final reichten Georg Zgraggen zum erneuten Sieg in der Kategorie D-Veteranen. Junior Kilian Imholz gewann die Silbermedaille.

 

Traditionsgemäss am letzten Samstag im Oktober führte der Verband Schweizerischer Schützenveteranen den Schweizerischen Junioren- und Veteranen-Einzelfinal (Juve) durch. Die Teilnahme steht Jugendlichen von zehn bis 16 Jahren (JJ) und Junioren von 17 bis 20 Jahren (JS) offen. Aus Uri reisten vier Veteranen und fünf Junioren nach Thun, wo der diesjährige Final bei recht kühler Witterung auf der Schiessanlage Thun-Guntelsey ausgetragen wurde.

 

288 Punkte für Georg Zgraggen

  

Georg Zgraggen, SV Schattdorf, startete stark mit zwei guten Passen von 94 und 97 Punkten. Die Gesamtpunktzahl von 191 reichte locker für den Meisterschaftsfinal und den 3. Zwischenrang in der Qualifikation. Im Final der besten 18 Schützen war Georg Zgraggen nach seinem letztjährigen Sieg voll motiviert. Das Topresulat aus der Qualifikation wurde im Final mitberücksichtigt. Zgraggen startete sehr gut in den Final, und er konnte immer wieder eine Zehn schiessen. Nach zehn Schüssen leuchteten bei Georg Zgraggen 97 Punkte auf, was klar zum 1. Rang und der Goldmedaille in der Kategorie der Veteranen reichte. Bernhard Gisler, SG Seedorf, kam mit 186 Punkten auf den 26. Rang, während Josef Arnold SG Unterschächen (183) auf den 43. und Nikolaus Zgraggen, SV Schattdorf (182) auf den 46 Rang kam.

  

Silbermedaille für Kilian Imholz

  

Kilian Imholz qualifizierte sich zum ersten Mal für den JUVE Final. Seine beiden 94er Passen brachten ihm 188 Punkte und damit den 3. Qualifikationsrang. Dies reichte für den Final am Nachmittag. Am Start standen die besten zwölf Junioren D-U21. Imholz zeigte seine Erfahrung und blieb bis zum letzten Schuss absolut konzentriert. Nach zehn Schüssen hatte er 92 Punkte auf dem Konto und war damit mit 270 Treffern punktegleich mit zwei anderen Konkurrenten. Erst beim Absenden wurde klar, dass Kilian Imholz die Silbermedaille sehr zur Freude der Urner Delegation gewonnen hatte.

 

Nicolas Imhof, SG Spiringen, kam bei seiner fünften Teilnahme und einem verhaltenen Start nur auf den 76. Rang. Leonie Zurfluh, SG Attinghausen, erreichte bei ihrem zweiten Anlauf mit 154 Punkten in der Kategorie Junioren D-U15 den 52. Platz, während Stefanie Arnold (SG Spiringen) mit 171 Punkten den 145. Rang belegte.

 

Bericht Paul Gwerder

Vielen Dank dem Verfasser.

 

 


Schweizer Gruppenmeisterschaft für Jungschützen (Final) Emmen 23.09.2017

Der Nebel zog einen Strich durch die Rechnung

Wegen dem dichten Nebel konnte erst um 10.20 Uhr mit Schiessen begonnen werden. Wegen dieser starken Verzögerung wurde nur eine Runde geschossen.

Solide Leistung aller vier Jungschützen, welche allerdings nicht an die Top Resultate des Vorjahres anknöpfen konnte - Schlussrang 26

 

Früh morgens noch dichter Nebel in der Schiessanlage Hülsenmoos...
Früh morgens noch dichter Nebel in der Schiessanlage Hülsenmoos...
...welcher sich erst im Verlaufe das Vormittages auflöste. Durch diese Verzögerung konnte nur eine Runde geschossen werden.
...welcher sich erst im Verlaufe das Vormittages auflöste. Durch diese Verzögerung konnte nur eine Runde geschossen werden.
Ein schlechter Schuss war daher umso verherender und konnte schon mal zu etwas Frust führen.
Ein schlechter Schuss war daher umso verherender und konnte schon mal zu etwas Frust führen.

Die stolzen Teilnehmer aus dem Kanton Uri
Die stolzen Teilnehmer aus dem Kanton Uri

Rangliste Schw. Gruppenmeisterschaft Gewehr für Jungschützen

Download
2017_SGMJ_Final_Rangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.0 KB

Kant. Jungschützen Einzelwettkampf Sisikon, 02. September 2017

Nicolas Imhof verabschiedet sich mit Sieg

Rang 1 und 3 am Kant. Jungschützen Einzelwettkampf in Sisikon vom 02. September 2017

Die drei Bechergewinner; Bellmont Beda, Altdorf (141Pkt., Rang 2), Imhof Nicolas (142Pkt., Rang 1). Gisler Ivan (140Pkt., Rang 3)
Die drei Bechergewinner; Bellmont Beda, Altdorf (141Pkt., Rang 2), Imhof Nicolas (142Pkt., Rang 1). Gisler Ivan (140Pkt., Rang 3)
Die zwei Bechergewinner aus Spiringen mit Jungschützenleiter
Die zwei Bechergewinner aus Spiringen mit Jungschützenleiter

Sisikon / 53 Schützinnen und Schützen am Jungschützeneinzelwettkampf

 

Den Jungschützenfinal gewinnt Nicolas Imhof mit 142 Punkten zum letzten Mal bevor er zu den Aktivschützen wechselt.

 

Am vergangenen Samstag haben die Urner Jungschützen in Sisikon den Einzelwettkampf absolviert. Felix Zurfluh war positiv überrascht, dass in diesem Jahr wieder 53 Mädchen und Burschen, das sind 15 mehr als im Vorjahr, zum Wettbewerb antraten. Am perfekt organisierten Anlass bei regnerischem Wetter erzielte der Urner Nachwuchs über die 300-Meter-Distanz ausgezeichnete Resultate. Das Programm umfasste zehn Schüsse auf die Scheibe A5 und zehn Schüsse auf die Zehnerscheibe.

 

Zwei Schächentaler erhielten einen Pokal

 

Es gab einen hochspannenden Final zwischen den beiden Klubmitgliedern Ivan Gisler und Nicolas Imhof, SG Spiringen und Beda Bellmont aus Altdorf. Im abschliessenden Schiessen auf die Zehnerscheibe schossen alle drei Burschen 94 Punkte. Somit waren die Resultate auf die A5-er Scheibe entscheidend. Dort setzte sich der erfahrene Nicolas Imhof mit 48 Punkten durch. Einen Punkt weniger schoss Beda Bellmont und Ivan Gisler brachte es auf 46 Treffer. Somit gewann Imhof den Wettkampf mit insgesamt 142 Punkten, das sind immerhin sieben Treffer mehr, als vor Jahresfrist seine Schwester Alexandra bei ihrem Sieg erzielte.

 

Beim Absenden erhielten die drei Erstplatzierten einen Pokal, eine Auszeichnung bekamen die besten 24 Schützen. Die jüngste Teilnehmerin, Leonie Zurfluh mit Jahrgang 2003 (SG Attinghausen), kam mit 131 Punkten auf den elften Platz.

 

Am Samstag, 16. September, steht der Zentralschweizer Jungschützenfinal auf dem Programm. Dort sind die besten zwölf Urner jungschützen der Jahresmeisterschaft startberechtigt.

 

Aus der Rangliste:

1. Nicolas Imhof, Spiringen, 142 Punkte;

2. Beda Bellmont, Altdorf, 141;

3. Ivan Gisler, Spiringen, 140;

4. Andrey Zwyer, Sisikon, 138;

5. Kilian Imholz, Spiringen, 137;

6. Simone Epp, Altdorf, 135;

7. Mirco Achermann, Seelisberg, 135;

8. Remo Aschwanden, Seelisberg, 134;

9. Michael Epp, Altdorf, 133;

10. Marco Flury, Schattdorf, 131;

11. Leonie Zurfluh, Attinghausen, 131;

12. Philipp Christen, Altdorf, 131.

 

Bericht Paul Gwerder

Vielen Dank dem Verfasser.

 

Download
Rangliste_Einzelwettkampf_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.5 KB

Jungschützen Kant. Gruppenfinal Amsteg  26. August 2017

Zittern und Hoffen für die Jungschützen aus Spiringen

Gisler Ivan bester Schütze in der Einzlewertung
Gisler Ivan bester Schütze in der Einzlewertung
Die Spiringer Jungschützen erreichen den 2. Rang am Gruppenfinal: (von links) Imholz Kilian,  Arnold Stefanie, Schuler Fabio, Gisler Ivan
Die Spiringer Jungschützen erreichen den 2. Rang am Gruppenfinal: (von links) Imholz Kilian, Arnold Stefanie, Schuler Fabio, Gisler Ivan

Amsteg / Ivan Gisler (SG Spiringen) erzielte das beste Ergebnis

 

Im Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen erreicht Spiringen nach den beiden Siegen im Jahr 2015 und 2016 den zweiten Rang hinter Altdorf-Flüelen 2.

Die elf besten Gruppen und eine Jugendgruppe (Sisikon) haben sich für diesen Final im Juni im Schützenstand in Attinghausen qualifiziert. Der Gruppensieger kommt dieses Jahr aus Altdorf-Flüelen und ist direkt für den Final in die Schiessanlage Hüslenmoos in Emmen (LU) am 23. September qualifiziert.

Spiringen auf Rang 2 reichte es dank einem tollen Ergebniss von 688 Pkt. ebenfalls zur Qualifikation.

  

 

Aus der Rangliste: 

 

Kantonaler Gruppenfinal:

1. Altdorf-Flüelen 2, 689 Punkte (erste Runde 342 Punkte / zweite Runde 347 Punkte)

2. Spiringen, 688 (erste Runde 345 Punkte / zweite Runde 343 Punkte)

3. Altdorf-Flüelen 1, 679(erste Runde 345 Punkte / zweite Runde 334 Punkte)

4. Sisikon 1, 672 (erste Runde 335 Punkte / zweite Runde 337 Punkte)

5. Unterschächen 2, 668 (erste Runde 339 Punkte / zweite Runde 329 Punkte)

6. Unterschächen 1, 624 (erste Runde 315 Punkte / zweite Runde 309 Punkte)

  

Einzel:

1. Gisler Ivan, Spiringen 1, 184 Punkte (94/90);

2. Bucheli Lukas, Sisikon 1, 182 Punkte (91/91);

3. Müller Jessica, Altdorf 1, 180 Punkte  (92/88);

4. Schuler Fabio, Spiringen 1, 176 Punkte (84/92);

5. Beda Bellmont, Altdorf 1, 176 Punkte (87/89);

6. Epp Simone, Altdorf 2, 175 Punkte (85/90);

7. Hürlimann Noel, Altdorf 2, 174 Punkte (85/89);

8. Epp Michael, Altdorf 2, 174 Punkte (90/84).  

Download
Gruppenrangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.3 KB
Download
Einzelrangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.3 KB


Jungschützen Einzelwettschiessen   Attinghausen 23.+24. Juni 2017

Spiringen mit zwei Gruppen weiter (Spiringen 1 mit 342Pkt, Rang 1, Spiringen 3 mit 301Pkt, Rang 11)

Rang 2 für Arnold Stefanie, Spiringen (90Pkt) hinter dem Sieger Planzer Fabrice, Sisikon (91Pkt), auf Rang 3 Stadler Elias, Sisikon (88Pkt)

Arnold Stefanie, Spiringen /  Planzer Fabrice, Sisikon / Stadler Elias, Sisikon (von links)

Download
Einzelrangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.3 KB
Download
Gruppenrangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.4 KB
Download
Schiesslehrer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.5 KB


Schweizerischer Gruppenmeisterschaftsfinal für Jugendliche

Samstag, 24. September 2016 Hülsenmoos, Emmen

 Die erfolgreichen Nachwuchsschützen von der SG Spiringen: (von links) Nicolas Imhof, Kilian Imholz, Fabio Schuler und Alexandra Imhof.

Spirigner Jungschützen hielten gut mit

Emmen │Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft

 

 

 

Am Samstag fand in der Schiessanlage «Hüslenmoos» in Emmen (LU) der Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft über die 300-Meter Distanz der Jungschützen statt. Zum Final eingeladen wurden vom Schweizer Schiessssportverband (SSV) die besten 60 Jungschützen-Gruppen aus der ganzen Schweiz, darunter waren die Nachwuchsschützen aus Spiringen.

 

Bei besten äusseren Bedingungen schoss das Urner Team in der ersten Runde mit 354 Punkten ein sehr gutes Resultat. Im zweiten Durchgang konnten sie sich nochmals um 9 Treffer steigern und kamen auf 363 Punkte. Mit insgesamt 717 Punkten klassierte sich der Nachwuchs von der Schützengesellschaft Spiringen schlussendlich auf dem 13. Schlussrang.  Damit erzielten sie sogar vier Punkte mehr als bei ihrem hochüberlegenen Sieg am Urner Gruppenmeisterschaftsfinal. Gewonnen hat den Final Holderbank mit 728 Treffern.

 

Für das gute Ergebnis für Spiringen waren Alexandra Imhof, Nicolas Imhof, Kilian Imholz und Fabio Schuler verantwortlich. (gw)

 

Download
SGMJ_300m_2016_Rangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 572.3 KB

Erfolgreiches Spirgner-Vierergespann

Mit Heimvorteil am Zentralschweizerischen Jungschützen Einzelwettkampf in Flüelen vom 17. September 2016.

Imholz Kilian auf Rang 6 und somit bester Urner.

Von den vier qualifizierten Jungschützen wusste Imholz Kilian diesen Vorteil am besten zu nutzen. Er erreichte mit 94 im ersten und 87 im zweiten Durchgang Total 181 Pkt. den hervorragenden 6. Rang von insgesamt 108 Schützen. Ebenfalls zum Kranzergebnis reichte es Imhof Nicolas (87 und 82 Pkt., Total 179 Pkt., Rang 15) sowie Imhof Alexandra (84 und 91 Pkt., Total 175 Pkt.). Schuler Fabio verfehlte das Kranzresultat nur knapp (85 und 84 Pkt., Total 169 Pkt., Rang 76).

 

Imhof Nicolas, Imholz Kilian und Imhof Alexandra (von links nach rechts )

Schuler Fabio (Mitte)


Download
Zentralschw. Jungsch.-Einzelwettkampf 20
Adobe Acrobat Dokument 13.6 KB
Download
SGMJ_2016_Gesamtrangliste_JS_U17_U21_V2.
Adobe Acrobat Dokument 504.1 KB


Erneut brillieren Spirgner Jungschützen

3-fach Sieg am Kant. Jungschützen Einzelwettkampf im Isenthal vom 03. September 2016

Imholz Kilian (133Pkt., Rang 2), Imhof Alexandra (135Pkt., Rang 1). Schuler Fabio (132Pkt., Rang 3)

von links nach rechts

 


Jungschützen / Einzelwettkampf in Isenthal mit 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Den Jungschützenfinal gewann wie schon im Vorjahr Alexandra Imhof aus Spiringen. Mit Kilian Imholz und Fabio Schuler feierten die Spirgner einen Dreifachsieg.

 

Am vergangenen Samstag haben die Urner Jungschützen in Isenthal den Einzelwettkampf absolviert. Felix Zurfluh, Ressortleiter des Urner Kantonalschützenverbandes, zeigte sich etwas enttäuscht über die Teilnehmerzahl. Am perfekt organisierten Anlass bei guten äusseren Bedingungen kämpften nur 38 Nachwuchsschützen (Vorjahr 51) um den Sieg.

 

Das Programm umfasste zehn Schüsse auf die Scheibe A5 und zehn Schüsse auf die zehnerscheibe. Es gab einen hochspannenden Final zwischen den drei Klubmitglieder Alexandra Imhof, Kilian Imholz und Fabio Schuler. Schlussendlich setzte sich die erfahrene, 20-jährige Alexandra Imhof, mit 135 Punkten durch. Den zweiten Rang eroberte sich Kilian Imholz (133) vor Fabio Schuler (132). Beim Absenden erhielten die drei Erstplatzierten einen Pokal, eine Auszeichnung erhielten die besten 24 Schützen. Die jüngste Teilnehmerin, Leonie Zurfluh mit Jahrgang 2003 (SG Attinghausen) kam auf den hervorragenden 6. Platz. Auffallend war die Dominanz der Schächentaler, denn nicht weniger als sieben Schützinnen und Schützen schafften es in die Top Ten.

 

Am Samstag, 17. September, steht der Zentralschweizer Jungschützenfinal auf dem Programm. Dort sind die besten zwölf Urner Jungschützen der Jahresmeisterschaft startberechtigt. (gw)

 

Aus der Rangliste:

1. Alexandra Imhof, Spiringen, 135 Punkte; 2. Kilian Imholz, Spiringen, 133; 3. Fabio Schuler, Spiringen, 132; 4. David Kempf, Unterschächen, 130; 5. Leonie Zurfluh, Attinghausen, 130; 6. Andrey Zwyer, Sisikon, 128; 7. Adrian Arnold, Unterschächen, 128; 8. Mike Gisler, Unterschächen, 127; 9. Dominik Müller, Unterschächen, 126; 10. Andreas Odermatt, Seelisberg, 126; 11. Dominik Roos, Amsteg, 126.

 

 

 

Download
Rangliste_Einzelwettkampf_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 KB

Topresultat für Spirgner Jungschützen

Amsteg / Kilian Imholz (SG Spiringen) erzielte das beste Ergebnis

 

Im Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen konnte Spiringen einen hochüberlegenen Sieg feiern.

Die Nachwuchsschützen aus Spiringen dominierten am Samstag, 27. August, beim kantonalen Gruppenfinal in Amsteg. Die elf besten Gruppen und eine Jugendgruppe (Altdorf) haben sich für diesen Final im Juni im Schützenstand «Laui» in Seelisberg qualifiziert. Der Gruppensieger kann am 24. September, zum Final in die Schiessanlage Hüslenmoos in Emmen (LU) reisen.

  

Spiringen gewinnt den Final zum zweiten Mal in Folge

Am Gruppenfinal herrschten beste äussere Schiessbedingungen. Zuerst hatten die jungen Frauen und Burschen 3 Probeschüsse, danach mussten sie 6 Schuss Einzelfeuer und zum Schluss 4 Schuss Schnellfeuer auf die A10 Scheibe abgeben. Schon nach der ersten Runde war der Final praktisch entschieden. Der entfesselte Nachwuchs aus Spiringen erzielte dabei 355 Punkte. Die nächsten Verfolger aus Sisikon und Unterschächen verloren schon 28 beziehungsweise 33 Treffer. In der zweiten Runde erzielten die Jungschützen aus Altdorf-Flüelen mit 346 Punkten das zweitbeste Ergebnis vor den wiederum besten Spirigner (358). Schlussendlich gewannen die Spirigner, in der Besetzung mit Kilian Imholz, Nicolas Imhof, Alexandra Imhof und Fabio Schuler mit der Gesamtpunktzahl von 713 den Wettkampf hochüberlegen vor dem zweitklassierten Team aus Altdorf-Flüelen (658).  Damit schossen die Schächentaler 19 Punkte mehr als bei ihrem Sieg im Vorjahr und sind mit dieser Leistung nicht chancenlos im schweizerischen Final. Dort sind 72 Jungschützengruppen und 24 Gruppen «Jugend» startberechtigt. (gw)

 

Aus der Rangliste: 

Kantonaler Gruppenfinal: 1. Spiringen 1, 713 Punkte (erste Runde 355 Punkte / zweite Runde 358 Punkte); 2. Altdorf-Flüelen 1, 658 (312/346); 3. Sisikon 1, 641 (327/314); 4. Unterschächen 3, 639 (322/317); 5. Altdorf-Flüelen 2, 626 (304/322); 6. Unterschächen 1, 624 (313/311).

  

Einzel: 1. Kilian Imholz, Spiringen 1, 183 Punkte (90/93); 2. Nicolas Imhof, Spiringen 1; 181 (89/92); 3. Karin Zwyer, Sisikon 1, 175 (86/89); 4. Alexandra Imhof, Spiringen 1, 175 (89/86); 5. Fabio Schuler, Spiringen 1. 174 (87/87); 6. Beda Bellmont, Altdorf 1, 172 (82/90); 7. Sämi Bissig, Unterschächen 1, 171 (82/89); 8. Petra Herger, Unterschächen, 167 (82/85).

  

Foto:

Die Spiringer Jungschützen gewannen den Gruppenfinal: (von links) Imhof Theo (Betreuer) Fabio Schuler, Nicolas Imhof, Kilan Imholz und Alexandra Imhof-

 

Bericht Paul Gwerder

Vielen Dank dem Verfasser.