3 Schiessen im Kanton Uri

Standerneuerungsschiessen

SG Amsteg-Erstfeld / SG Spiringen  / SG Unterschächen


Topergebnisse und gute Beteiligung an den Standerneuerungsschiessen

 

Die Schützengesellschaften Spiringen, Unterschächen und Amsteg-Erstfeld haben mit Kugelfangsystemen ihre 300m-Schiessanlagen modernisiert und freuten sich nun über gute Beteteiligungszahlen an den Standeröffnungsschiessen.

 

 

 

Georg Epp

 

Auf allen drei Schiessplätzen gab es an den beiden Wochenenden vom 15./16. respektive 22./23. Juni 2018 tolle Wettkampfstimmung und durchwegs gute bis sehr gute Resultate. Bei idealem Schiesswetter wurden die erhofften Teilnehmerzahlen erreicht, in Unterschächen schossen 522 Schützinnen und Schützen, in Spiringen 514 und in Amsteg 432 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer. Die grösste Beteiligung stellte die SG Udligenswil Allmend mit 23 Schützen vor der SG Wolfenschiessen mit 22 Schützen. Gute 81.7 % aller Schützen erreichte die Kranzlimite.

 

 

Zwei Urner Podestplaätze in der Schützenkönigskonkurrenz

 

Obwohl die Urner Schützen ausgezeichnete Resultate lieferten, reichte es nicht für einen Schützenkönigstitel, gewertete wurde Gruppen/Einzelstich zu 100 % und Auszahlungsstich zu 10% auf allen drei Schiessplätzen zusammengezählt. Die Titel und damit je 100 Franken sicherten sich Erich Steiner, SV Ibach-Schönenbuch mit 345.9 Punkten in der Kat A;   Willi Plüss, FS Walterswil SO mit 334.7  Punkten in der Kat. D und Reinold Betschart,  MSV Brunnen-Ingenbohl mit 330.1 Punkten in der Kat. E. Immerhin holten sich die Urner zwei Podestplätze in der Kat. E, nämlich Peter Aregger Peter, SG Flüelen Platz 2 mit 327,9 Punkten und Andrea Würsch Andrea, SV Seelisberg mit 326.6 Punkten Rang 3.

 

 

 

Siege durch Anton Mattli und Louis Camenzind im Auszahlungsstich

 

Im Auszahlungsstich (A100) gewannen Anton Mattli, SG Flüelen mit 379 Punkten in Amsteg in der Kat. E und Lous Camenzind erreichte das höchste Ergebnis mit 375 Punkten in Unterschächen (Kat. E). Mit dem zweiten Rang von Felix Zurfluh, SG Attinghausen mit 381 Punkten auf dem Schiessplatz Unterschächen (Kat. E) und mit dem dritten Rang von Karl Arnold, SG Spiringen mit 369 Punkten auf dem Schiessplatz Amsteg (Kat. D) gab es noch zwei weitere Urner Podestschützen. Das Höchstresultat im Auszahlungsstich erreichte Lydia Stump, SG Schwyz mit 385 Punkten auf dem Schützenstand Spiringen.

 

 

Im Sektionsstich (A10) konnte kein einziges Maximumergebnis registriert werden. Aus Urner Sicht waren Albin Epp, SG Unterscächen und Andreas Zgraggen, SV Schattdorf mit je 79 Punkten nur einen Punkt davon entfernt. Andrea Würsch, SV Seelisberg erreichte 78 Punkte.

 

Die Organisatoren auf allen drei Schiessplätzen bedanken sich für die Teilnahme und die gute Disziplin auf den Schiessanlagen und wünschen weiterhin «gut Schuss».

 

Download
BroschuereSchiessprogramm3SchiessenimKan
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB